Supervision betrachtet und reflektiert professionelles Handeln und institutionelle Strukturen mit dem Ziel, die Qualität von psychischen, sozialen und organisationalen Faktoren in der beruflichen Arbeit zu optimieren.

Der Berufsrollenträger (und nicht sein „Fall“) steht als Supervisand mit seiner Berufspersönlichkeit im Mittelpunkt der Supervision. Seine konkreten Interventionen, Gefühle, Werte und seine Haltung gegenüber Klienten, Kunden, Kollegen und Vorgesetzten, die in seinen Handlungen zum Ausdruck kommen, sind Gegenstand der Supervision.

Supervision…
  • ist die Beratung von Menschen in Ihrer Arbeit
  • setzt an der Schnittstelle von Profession, Organisation und Person an
  • zielt explizit auf höhere Professionalität
  • unterstützt die Entwicklung und Verbesserung beruflichen Handelns
  • reflektiert die Arbeitssituation im Kontext der Person und der Organisation
Mein Supervisionsangebot umfasst:
  • Leitungssupervision
  • Teamsupervision
  • Fallsupervision
  • Einzelsupervision
  • Lehrsupervision im Rahmen der Ausbildung systemischer Berater und Therapeuten