Meinen Kunden und Klienten mit Wertschätzung, Respekt und Sorgfalt zu begegnen, ist für mich selbstverständlich und die Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Als Grundlage meiner Beratungsarbeit betrachte ich die fundierte Ausbildung, die ich u.a. nach den hohen Qualitätsstandards und Richtlinien der DGSF (Deutsche Gesellschaft für systemische Therapie, Beratung und Familientherapie) absolviert habe.
Die vielen Erfahrungen in der täglichen Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kunden und Klienten bereichern meine Arbeit im Sinne eines permanenten Lernprozesses. Im Rahmen einer fortlaufenden Supervision reflektiere und bearbeite ich regelmäßig eigene Fragestellungen und Fälle, die sich im Verlauf meiner vielseitigen Beratungsprozesse immer wieder ergeben.

Methodische Ansätze meiner Arbeit:

Methodenvielfalt und Kreativität sind für die ressourcen- und entwicklungsorientierte Arbeit in der Beratung eine wichtige Voraussetzung. Niemals sollten sie jedoch zum Selbstzweck werden.
Stattdessen nutze ich besondere Gesprächstechniken wie beispielsweise das Umdeuten oder zirkuläre Fragen, um Menschen anzuregen, ihre eigenen Annahmen und Einschätzungen über die Motive und Prämissen der anderen auszusprechen und zur Diskussion zu stellen.
Um Beziehungen erfahrbar zu machen fordere ich meine Klienten gerne auch dazu auf, sich selbst und das System, in dem sie sich befinden, in einer Skulptur darzustellen.
Durch den Gebrauch von Bildern und Metaphern können Wahrnehmungen und Bewertungen ebenfalls verändert werden.

Weitere Beispiele aus meinem Methodenrepertoire:
  • Genogramm/Organigramm
  • Skulpturarbeit (mit Stellvertretern, Figuren, Symbolen)
  • Systemische Hypothesenbildung
  • Voice Dialogue
  • Gruppendynamische Übungen
  • Techniken der Moderation
  • Geschichten, Rituale, Metaphern

Mehr Informationen zur DGSF Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V. finden Sie unter www.dgsf.org.
Einige grundsätzliche Informationen zum systemischen Arbeiten sowie zahlreiche Fachartikel finden Sie unter
https://www.dgsf.org/service/was-heisst-systemisch